Xing Teil II: Produkt- und Dienstleistungsmodell

1 Nov

Mitgliedschaft

XINB BAUT DIE STRASSEN. Xing als Plattform stellt seinen Mitgliedern in erster Linie die soziale Infrastruktur zur Verfügung. Der Nutzer muss sich registrieren und hat dabei die Wahl zwischen zwei, bzw. drei verschiedenen Konten:

  • Kostenloser Account – Grundfunktionen: Profil, Kontaktseite, Kalender, Nachrichten empfangen
  • Premium-Account – Profil, Kontaktseite (mehr Informationen), Kalender mit sharing-Funktion, spezifische Suchfunktionen, Nachrichten empfangen und senden
  • Test-Premium-Account – nur über Einladung, 31 Tage, wechselt nach Ablauf automatisch zu kostenlosem Account

Funktionen

PARTNERBÖRSE FÜR KARRIERERISTEN. Mit einem Konto kann sich der Nutzer ein Profil anlegen, einen Lebenslauf einrichten, Anlagen als Dateien hochladen und daraus resultierend (berufliche) Kontaktwünsche benennen. Die Informationen können voll oder teilweise angezeigt werden. Letztlich handelt es sich um ein Karrierenetzwerk, daher sind alle Funktionen genau darauf ausgelegt. Ein Herzstück bildet demnach auch die Jobbörse. Die Stellenangebote können nach den Angaben im eigenen Profil gefiltert werden. Die Kosten für eine Stellenanzeige werden entweder nach Festpreisen abgerechnet, oder nach Pay-per-Click, d.h. der Preis wird danach berechnet, wie oft die Anzeige aufgerufen wurde.

ZU MIR ODER ZU DIR? Für Ein- und Ausgang von Nachrichten steht ein Postfach zur Verfügung, welches natürlich bei der kostenlosen Variante nur als Eingang genutzt werden kann. Zum Kommunizieren sind darüber hinaus klassische Chat-Funktionen, sowie das Internettelefonie-Programm Skype, in die Plattform integriert.

WER WEIß SCHON WO ES WIRKLICH LANG GEHT? Weitere Funktionen sind die Fachgruppen, in denen branchenspezifisches Wissen ausgetauscht werden kann, und die Verknüpfung mit der realen Welt in Form von Events. Die Veranstaltungen können im eigenen Kalender thematisch und regional sortiert werden. Die Organisation der Gruppen und Events wird ebenfalls Mitgliedern der Plattform überlassen die sowohl im echten Leben als auch im Netzwerk einen gewissen Status haben. Auf Xing werden diese Personen Ambassadore genannt. Da das Produkt auch auf das Knüpfen von internationalen Geschäftsbeziehungen ausgerichtet ist, ist die Software in mehreren Sprachen verfügbar.

 

Quellen:

http://www.ingenieurbuero-john.de/html/xing_openbc.html

Bildquellen:

 

zurück zur Hauptseite

Advertisements

Eine Antwort to “Xing Teil II: Produkt- und Dienstleistungsmodell”

  1. loreelectro November 4, 2010 um 12:57 pm #

    Habe eben gelesen, dass nur circa 7% aller Nutzer einen Premium Account haben. Lässt sich dann nicht darauf schließen, dass die meisten Mitglieder ihr Konto nicht aktiv nutzen? Und wenn das so ist, sind diejenigen, an denen das Netzwerk hauptsächlich vedient, wahrscheinlich die Unternehmen, die sich dort günstig und ohne großen Aufwand nach potenziellen Mitarbeitern umschauen können.

    Was Xing Unternehmen sonst noch so bieten kann, ist hier aufgeführt:

    * Unternehmensprofile: Freiberufler, Firmen, Verbände und Organisationen können ihr eigenes Unternehmensprofil auf XING pflegen. Über die kostenfreie BASIS-Variante hinaus erzielen Sie mit den kostenpflichtigen STANDARD- und PLUS-Unternehmensprofilen eine höhere Sichtbarkeit. Mit der PLUS-Variante können Sie auch eine eigene Community mit Followern aufbauen und Kunden, Geschäftspartner, Bewerber und Interessierte über Produkte und Services auf dem Laufenden halten.

    * Enterprise Gruppen: XING bietet Unternehmen kostenpflichtige Enterprise Gruppen im eigenen Corporate Design und mit einer Vielzahl zusätzlicher Features an, mit denen sich Communities etwa für Mitarbeiter, Alumni und Bewerber besonders effektiv aufbauen und pflegen lassen.

    * Advertising: Neben vielfältigen Anzeigenformaten kann Ihr Unternehmen als Best Offers-Partner den Mitgliedern exklusiv auf XING Services und Produkte anbieten.

    * E-Recruiting: Mit einem Stellenangebot im Bereich XING Jobs im Textformat, mit Firmenlogo oder im individuellen Unternehmensdesign erreichen Sie auch Mitglieder, die nicht aktiv nach einem neuen Job suchen, aber offen für neue Herausforderungen sind. Die Recruiter-Mitgliedschaft bietet Ihnen erweiterte Such- und Filteroptionen, um Kandidaten effizient ausfindig zu machen und zu kontaktieren.

    Alles nachzulesen auf: http://corporate.xing.com/deutsch/investor-relations/basisinformationen/q-as/#c323

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: