Zooppa.com Teil IV: Erlösmodell

8 Nov

MACHT DOCH EURE EIGENE WERBUNG. Das System von Zooppa ist nicht sonderlich kompliziert. So fungiert die Firma als moderne Werbeagentur zwischen Unternehmen und Kreativen und zwar im eigentlichen Sinne, nämlich in der Rolle des Vermittlers. Die Konzeptionierer haben die Zeichen der Zeit erkannt und „crowdsourcen“ die Kampagnenentwürfe.  Dementsprechend zahlen die Auftraggeber ganz klassisch für die Dienstleistung und vergüten die eigentlichen Künstler zusätzlich über Preisgelder.

SCHÜTZENDE SCHIRMHERREN. Außerdem wurde Zooppa unter dem Dach von H-Farm großgezogen, d.h. nicht nur Förderung durch finanzielle Mittel, sondern auch Verwaltungs- und Beratungsressourcen sind vorhanden und somit gesichert. Ob der Betrieb gut funktioniert oder nicht ist schwer ersichtlich, derzeit (Stand: 08.11.2010) laufen drei Ausschreibungen über das Portal.

 

Quellen:

http://digitalpopuli.com/crowdsourcing/whats-being-ignored-in-the-crowdsourcing-debate/

http://www.h-farmventures.com/

Bildquellen:

 

zurück zur Hauptseite

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: